Kreuzberg Immobilien - Quick Check

Ø - Angebotspreise 2013
Stand Dezember 2013

Bestand: EUR 2.921/m²

Neubau: EUR 3.930/m²

Zahlen & Fakten / Kreuzberg

Ein privilegierter Bezirk

Kreuzberg ist ein privilegierter Bezirk. Die Lage im Herzen Berlins spiegelt wie keine andere die Internationalität der Hauptstadt. Die dynamische Entwicklung Berlins ist hier besonders deutlich.  Internationales Publikum und eine große Auswahl attraktiver Mikrolagen sorgen für ein ausgesprochen agiles Kultur-, Straßen- und Nachtleben. Viel Grün und die Nähe zur Natur machen das Leben in diesem Bezirk sehr attraktiv.  Das Ufer des Landwehrkanals, die Grünanlagen Görlitzer- und Treptower Park, Restaurants und Clubs am Wasser, multikulturelles Leben und urbaner Lifestyle charakterisieren Kreuzberg.  Kreuzberg bietet eine sehr gute Lebensqualität und beste Verkehrsanbindungen.

Kreuzberg: Internationaler Mega-Kiez

Kreuzberg Berliner Kiez

Historisch wird der Bezirk unterschieden in Kreuzberg 36 und Kreuzberg 61, wobei 36 und 61 die alten Berliner Postzustellbezirke benennen. Links sehen Sie einen beliebten Sommerclub am Wasser, gelegen in Kreuzberg 36.

Nicht nur die Lage um den Wrangelkiez ist im Wandel begriffen. Der Zuzug internationalen Publikums und die neue Nähe Kreuzbergs zu internationalen Arbeitgebern (z.B. an der Mediaspree), attraktiven global playern aus dem Mediengeschäft, führen zu strukturellen Veränderungen. Steigende Mieten und Quadratmeterpreisen sind die Konsequenz.

Kreuzberg, während der Teilung der Stadt ein Randbezirk, ist längst in die Mitte der Stadt gerückt.

Wo früher die Mauer verlief, sind in den letzten Jahren viele Clubs und Veranstaltungsorte entstanden. Aus der beschaulichen Randlage ist ein internationaler Hotspot geworden.

Steigende Preise, aber kleine Delle in 2013

Der Preissteigerungstrend bei Berlin-Immobilien in Kreuzberg hat sich in 2013 auf hohem Niveau stabilisiert.  Die Steigerungskurve ist im Vergleich zum Vorjahr dabei spürbar flacher ausgefallen. Innerhalb eines (fast) 10-Jahres-Zeitraumes sind die Angebotspreise von ca. EUR 1.300 im Juni/Juli 2004 auf etwa EUR 3.000/m² für Bestandsimmobilien und auf EUR 3.930/m² für Neubau-Immobilien in 2013 gestiegen. Wir erwarten, dass der Preissteigerungstrend in 2014 anhält und sich etwa auf dem Niveau von 2013 bewegt.

Preise über EUR 2.500/m² sind jetzt die Regel

Würde man die Mitte der Angebotspreise bei ca. EUR 2.500/m² annehmen, so hätte sich die Angebotssituation in Kreuzberg von 2009 auf 2012 in etwa gespiegelt. Befand sich die Mehrzahl der angebotenen Objekte in 2009 unterhalb der Marke um EUR 2.500/m² so befindet sie sich seit 2012, im umgekehrten Verhältnis, darüber.

Kreuzberg-Immobilien: Große Wohnungen mit höchsten Quadratmeterpreisen

Die Preissteigerungen des Vorjahreszeitraumes konnten sich 2013 in Kreuzberg nicht wiederholen. Eine spürbar sinkende Umzugsaktivität und die vom Senat eingeführten und/oder erweiterten Maßnahmen zum Schutz der Mieter zeigen Wirkung. 

Kreuzberg-Immobilien 2013: Preise über Vorjahreszeitraum, Entwicklung verlangsamt

Nachdem Immobilien in Kreuzberg mit einem erheblichen Preissprung in das Jahr 2013 gestartet sind, standen die Preise gegen Mitte des Jahres etwas unter Druck. Nach einer Atempause haben sich die Angebote auf dem Markt nun ein paar Prozent über dem Vorjahreswert eingependelt. Lediglich kleine Neubauwohnungen konnten nicht auf dem Niveau vom Januar 2013 aus dem Jahr gehen. Sie wurden im Jahresschnitt zu einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von EUR 4.041 angeboten.